• Kartenbüro mit Sitz in Wien
  • Sicherer Buchungsprozess
  • Über 250 000 verkaufte Karten
  • 12 Jahre online
online ticket office

Serviceline

+43 660 1494 468

Send mail to manager@concertvienna.com

Secure Payment

Wiener Staatsoper Karten Tickets Spielplan Reservierung © iStock

Arabella

Buchungsbestätigung per Email

Kartenabholung an der Abendkasse

Spieldauer: 3 Std. 00 Min., 1 Pause

Sprache: DEUTSCH

Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch, Russisch, Japanisch, Spanisch, Chinesisch


Die Wiener Staatsoper bietet für Strauss‘ bittersüße Komödie von wahrer Liebe und falscher Identität den perfekten Rahmen. Hanna-Elisabeth Müller ist Arabella, die schöne Tochter eines verarmten Aristokraten, die sich gut verheiraten muss, um die Familie vor dem Bankrott zu retten. Michael Volle singt den Mandryka, einen Grundeigentümer aus der Provinz, der ihre Liebe mit seiner Ehrlichkeit und seinem unverwechselbaren Charme inmitten der Wiener Gesellschaft gewinnt. Jane Archibald ist Zdenka, Arabellas jüngere Schwester, deren wohlmeinende Handlungen alle möglichen Missverständnisse hervorrufen, und Michael Laurenz singt den mittellosen Offizier Matteo, Arabellas Freier, der erkennt, dass er wahrhaft in Zdenka verliebt ist. Sebastian Weigle dirigiert.

Born in Munich into a family of musicians, Richard Strauss (1864–1949) began his musical studies at the age of four, began composition studies aged 11 and in 1883 became a protégé of the conductor Hans von Bülow, who encouraged him to study the music of Wagner. Strauss’s early masterpieces include several orchestral tone poems and many songs. Around the end of the 19th century, Strauss turned his attention to opera.

Arabella was the last collaboration of Strauss and librettist Hugo von Hofmannsthal (1874–1929). Hofmannsthal created “a comic opera, almost an operetta”, which related to the Rosenkavalier, without being an imitation. Hofmannsthal died under tragic circumstances before the work was completed.