• Kartenbüro mit Sitz in Wien
  • Sicherer Buchungsprozess
  • Über 250 000 verkaufte Karten
  • 12 Jahre online
online ticket office

Serviceline

+43 660 1494 468

Send mail to manager@concertvienna.com

Secure Payment

Wiener Staatsoper Karten Tickets Spielplan Reservierung © iStock

Ballet: La Fille Mal Gardée

Ballett: La Fille Mal Gardée


Buchungsbestätigung per Email

Kartenabholung an der Abendkasse

Spieldauer: 2 Std. 30 Min., 1 Pause

La Fille mal gardée handelt von einer Liebesgeschichte zwischen einfachen Bauern, die Elemente des Volkstanzes mit der Formensprache des Balletts verbindet. Lise und Colas sind verliebt. Aber Lises Mutter, die Witwe Simone, hat ehrgeizigere Pläne und ist entschlossen, Lise mit Alain, dem Sohn eines reichen Winzers, zu verheiraten. Alain interessiert sich jedoch genauso wenig für Lise wie Lise für Alain. Die Witwe Simone drängt weiter beharrlich auf die vermeintlich „gute Partie“, bis die Liebe schlussendlich doch obsiegt und sie Lise und Colas ihren Segen gibt.

La Fille mal gardée ist eines der ältesten und wichtigsten Ballettstücke. Die erste Fassung von Jean Dauberval wurde bereits 1789 aufgeführt, gefolgt von zahlreichen Wiederaufführungen. Die Version von Frederick Ashton aus dem Jahr 1960 erfreut sich aufgrund der virtuosen Choreografie und des unwiderstehlichen Charmes der Figuren einer anhaltenden Beliebtheit.