• Kartenbüro mit Sitz in Wien
  • Sicherer Buchungsprozess
  • Über 250 000 verkaufte Karten
  • 12 Jahre online
online ticket office

Serviceline

+43 660 1494 468

Send mail to manager@concertvienna.com

Trusted Shops

Oper Wien

Parsifal

Bühnenweihfestspiel in drei Aufzügen von Richard Wagner

Für die aktuelle Auswahl sind keine Tickets verfügbar.

Zur Produktion

  • Spieldauer: 5 Std. 15 Min, 2 Pausen
  • Sprache: DEUTSCH
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Opernhaus: Wiener Staatsoper


Parsifal, Wagners letztes Meisterwerk, wird traditionell um Ostern an der Wiener Staatsoper aufgeführt. In dieser Saison ist der Starteenor Jonas Kaufmann der Titelheld, der herausfinden muss, wer er ist, bevor er die geheiligte Bruderschaft des Heiligen Grals retten kann. Neben dem Tenor spielt eine Starbesetzung aus Elīna Garanča als die geheimnisvolle Kundry, Georg Zeppenfeld als der weise Gurnemanz, Ludovic Tézier als der von Schmerz geplagte Amfortas und Wolfgang Koch als der böse Magier Klingsor. Philippe Jordan steht am Pult, um eine der transzendentalsten Partituren in der Geschichte der Oper zu dirigieren.


Ticketinformationen

  • Datum auswählen und buchen
  • Buchungsbestätigung per Email
  • Kartenabholung an der Abendkasse


Wiener Staatsoper

Adresse:

Opernring 2, 1010 Wien

Öffentliche Verkehrsmittel:

U-Bahn: U1, U4 – bis Haltestelle KARLSPLATZ
Straßenbahn: 1, 2, D, 62, 71 – bis Haltestelle OPERNRING

Nach der Vorstellung stehen Taxis direkt beim Haupteingang bereit

Dirigent Philippe Jordan

Amfortas Ludovic Tézier

Gurnemanz Georg Zeppenfeld

Parsifal Jonas Kaufmann

Klingsor Wolfgang Koch

Kundry Elīna Garanča

Richard Wagner (1813-83) war eine der bedeutendsten Persönlichkeiten in der Geschichte der Oper. Seine Werke veränderten die abendländische Musik, sei es durch Erweiterung seiner Entdeckungen oder als Reaktion auf sie.

Er schrieb sowohl die Musik als auch die Libretti seiner Opern, gab Anweisungen für die szenische Gestaltung, die Inszenierung und die Handlung und dirigierte die meisten Uraufführungen. Sein ästhetisches Ideal war das, was er ein Gesamtkunstwerk nannte, d. h. ein Werk, in dem alle Kunstformen im Dienste des Dramas vereint sind.

Für das Libretto ließ sich Wagner vom Parzival inspirieren, einem deutschen Epos von Wolfram von Eschenbach (um 1160/80 - um 1220).

Erstattung, Stornierung und Umtausch von Tickets sind leider nicht möglich (ausgenommen die Absage einer Vorstellung durch die Wiener Staatsoper; in diesem Fall wird Ihnen der Nennwert Ihrer Tickets erstattet).