• Kartenbüro mit Sitz in Wien
  • Sicherer Buchungsprozess
  • Über 250 000 verkaufte Karten
  • 12 Jahre online
Online-Kartenbüro

Serviceline

+43 660 1494 468

Send mail to manager@concertvienna.com

Trusted Shops

Oper Wien

Il barbiere di Siviglia

Oper in zwei Akten von Gioachino Rossini

Zur Produktion

  • Spieldauer: 3 Std. 15 Min., 1 Pause
  • Sprache: ITALIENISCH
  • Untertitel: Deutsch, Italienisch und weitere Sprachen
  • Opernhaus: Wiener Staatsoper


Trotz der berühmt-berüchtigten katastrophalen Premiere von 1816 ist Rossinis verrückte Komödie überall zu einem Liebling des Publikums geworden. Der Barbier besticht mit sofort erkennbaren Arien und bietet sehr viel Raum für stimmliche Virtuosität und verspielte Details und erweist sich dabei stets als wundervoller Genuss. In dieser Spielsaison an der Wiener Staatsoper spielt Vasilisa Berzhanskaya die lebhafte Rosina an der Seite von Marco Caria als Figaro, dem prahlerischen Barbier von Sevilla und Levy Sekgapane als dem Grafen Almaviva. Paolo Bordogna und Peter Kellner runden das Ensemble als Dr. Bartolo und Don Basilio ab. Giacomo Sagripanti dirigiert.


Ticketinformationen

  • Datum auswählen und buchen
  • E-Ticket (Print@home)


Wiener Staatsoper

Adresse:

Opernring 2, 1010 Wien

Öffentliche Verkehrsmittel:

U-bahn: U1, U2, U4 bis Karlsplatz
Straßenbahn: 1, 2, D, 62, 71 bis Opernring

Nach der Vorstellung stehen Taxis direkt beim Haupteingang bereit.


September 2022

Musikalische Leitung Giacomo Sagripanti

Graf Almaviva Levy Sekgapane

Bartolo Paolo Bordogna

Rosina Vasilisa Berzhanskaya

Don Basilio Peter Kellner

Figaro Marco Caria


Gioachino Rossini (1792-1868) war der bedeutendste Opernkomponist seiner Zeit. Er war erstaunlich produktiv und komponierte im Laufe von nur zwei Jahrzehnten mehr als 30 Werke, bevor er sich im Alter von 37 Jahren aus der Opernkomposition zurückzog. Viele seiner Opern sind heute fester Bestandteil des Repertoires.

Der italienische Dichter und Librettist Cesare Sterbini (1784-1831) bearbeitete die Komödie Le Barbier de Séville von Pierre Beaumarchais (1732 -1799), einem der großen Selfmademan des 18. Jahrhunderts. Der gelernte Uhrmacher stieg in den Reihen des französischen Adels auf und wurde ein erfolgreicher Erfinder, Geschäftsmann, Verleger und Diplomat. Heute ist Beaumarchais jedoch vor allem für seine halb autobiografischen Figaro-Stücke bekannt.